Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information

Akzeptieren

Aktuelles

Südwestdeutsche Meisterschaft

07. / 08. April 2018

Am Samstag, den 07. April war der 1. Wiesbadener Badminton Club mit seiner ersten Schülermannschaft auf den südwestendeutschen Mannschaftsmeisterschaften in Vellmar.

Die Mannschaft hatte sich fünf Wochen zuvor am 03.März als Vizemeister in Hessen zu diesem Turnier qualifiziert. Das ganze Team aus 8 Jungs und 2 Mädchen traf sich am Samstag schon sehr früh um die zweieinhalb Stunden Fahrt nach Vellmar im Bezirk Kassel anzutreten. Vereinstrainerin Nadine und zwei Väter der Kinder übernahmen den Fahrdienst und die Betreuung in der Halle.

Die herausfordernden Vereine hießen SV Unterpörlitz (Thüringen), FSV Trier-Tarforst (Rheinland) und TV Hofheim (ebenfalls Hessen). Nach dem warm machen und einspielen ging es dann sehr pünktlich um 12 Uhr mit der ersten Spielrunde los. Die erste Spielrunde ging gegen Hofheim, gegen den unsere Schüler bereits bei den hessischen Mannschaftsmeisterschaften nach nachsehen hatten.

Für eine taktische Aufstellung und zum schonen der spielstärksten im Team wurde die Aufstellung bei dem Spiel eher etwas schwächer gewählt. So kamen auch alle mitgereisten Jungs zu ihren Spieleinsätzen. Auch wenn diese Runde 8:0 verloren ging, so war die Motivation ungebrochen, denn die wichtigen und entscheidenden Begegnungen standen noch an.

Mannschaftsführerin Helen berichtet über die zweite Runde des Turniertage: „Als nächstes ging es gegen Unterpörlitz die zuvor Trier mit 5:3 überlegen waren. Alle haben sich sehr angestrengt jedoch hat es am Ende trotzdem für die Gegner besser ausgesehen, mussten wir uns mit einem dennoch sehr guten 5:3 geschlagen geben. Das letzte Spiel war das gegen Trier, wir wollten wenigstens noch gegen diesen einen Gegner nicht verlieren, also haben wir wieder so stark wie möglich aufgestellt. In dieser spannenden Partie gab es viele Dreisatzspiele und am Ende hatten wir uns unentschieden mit einem 4:4 getrennt.“

Es war wirklich eine sehr packende Partie, die auch die Trainer viele Nerven gekostet hat. Am Ende hat bei Punktgleichheit das Satzverhältnis die Entscheidung um den 3. Platz zugunsten für die Mannschaft aus Trier gebracht. So sind unsere Schüler mit drei Sätzen Rückstand an der Bronze Medaille vorbei geschrammt.

Doch trotz des knapp verpassten Podiumsplatzes war von Enttäuschung kaum eine Spur, denn die Mannschaft hatte alles gegeben und den kleinen Bezirk Wiesbaden absolut würdig auf den südwestdeutschen Mannschaftsmeisterschaften vertreten. Helen sagte nach dem Spiel: „Wir sind als Team noch enger zusammengewachsen und haben doch auch viel gelernt. Und letztendlich war es dann doch auf die Plätze 2 und 3 kein so großer Unterschied. Ich bin sehr stolz darauf was das Team geleistet hat.“

MOD_DJ_EASYCONTACT_OPEN_FORM